CHINA UND DER GREAT RESET

Vom 20. bis 24. Januar 2020 tagte das 50. World Economic Forum (WEF) im schweizerischen Davos. Zur gleichen Zeit, am 23. Januar, verhängte China den ersten Lockdown in der Geschichte der Menschheit, und die globale Berichterstattungslawine über Corona begann. Nur wenige Tage später lobte WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus Chinas Weg bereits als »richtungsweisend«. In den kommenden Monaten kopierten fast sämtliche Länder der Erde China. Derweilen freute sich Klaus Schwab, Vorsitzender des WEF, über die einmalige Gelegenheit für einen »Great Reset«, den er Anfang Juni in Davos ...

Ein großer Aufschlag des neuen Sodenkamp & Lenz Verlagshauses GmbH i. Gr.

Werner Köhne: »Minima Mortalia«

Mit einem Nachwort von Gunnar Kaiser

Im Jahr 2020 wurde der Tod zur instrumentalisierten Gestalt in der Gesellschaft. Die vorliegende Meditation des Hausphilosophen der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand wider die Lüge schließt eine Epoche ab, die uns nirgends hingebracht und nun auch noch in die Diktatur entführt hat — und öffnet uns einem wahren Begriff von Demokratie, durchaus mit Adorno. Wir werden siegen. Der frühere Altenpfleger, dann promovierte Philosoph Köhne, war jahrzehntelang Arte-Dokumentarfilmer und ARD-Radiofeature-Spezialist. Nun mit uns im Widerstand. — Das Werk in der Erstauflage: Leinen, gebunden, edle Buchproduktion unserer Druckerei in Berlin; 248 Seiten mit ca. 12 llustrationen von Jill Sandjaja.

Die ersten 100 Exemplare werden noch zeitig vor den Weihnachtstagen ausgeliefert ab 20. Dezember. (Abbildung Vorschaugrafik) BESTELLUNG PER ÜBERWEISUNG von € 27,50 plus 2 Euro Versandkosten = €29,50.- mit Verwendungszeck »KOEHNE« sowie den Angaben des Nachnamens der Lieferanschrift, Straße, Hausnummer und der Postleitzahl der Lieferadresse an die neue Sodenkamp & Lenz Verlag c/o A. Lenz, IBAN: GB77 REVO 0099 7016 8700 94, BIC: REVOGB21.

Video-Vorstellung

Hendrik Sodenkamp, Werner Köhne und Anselm Lenz