+++     Seit 13. April täglich: Massiver Protest und Demonstrationen in Berlin gegen das geplante Ermächtigungsgesetz II (IfSG 28b).     +++     Oxfam: Weltweit drastische Zunahme von Hungertoten durch Corona-Maßnahmen     +++     Wachsende Zahl von Impftoten und Impfgeschädigten.     +++     DW-Magazin zu 1 Jahr Demokratiebewegung erschienen.     +++     Tiefer Staat USA/Nato mit Kriegsvorbereitungen in Osteuropa, Kramp-Karrenbauer jubelt.     +++     Widerstand wächst gegen Corona-Diktatur und Impfterror in allen betroffenen Ländern (Nato-Raum). Regierung Merkel vor Inhaftierung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit?     +++     Bericht: Größte Demokratiebewegung der Geschichte wächst täglich weiter an. RBB-Propagandist Olaf Sundermayer (»brünftiger Merkel-Eber«) will DW-Journalisten von Gestapo (»Verfassungsschutz«) beobachten lassen.     +++     SPD und CDU am letzten Abgrund.     +++    
Andrea Drescher

Andrea Drescher


INTERVIEW mit dem Juristen Janko Williams

  VOM WIRTSCHAFTSJURISTEN ZUM STAATSTERRORISTEN?

Skandal: Bayerischer MEK-/SEK-Einsatz aufgrund von vorgeblichem »Titelmissbrauch« in Berlin und Brandenburg. Lässt Markus Söder Spezialeinheiten für Staatsterror gegen oppositionelle Juristen missbrauchen? Internationale Menschenrechtsorganisationen sind informiert, Klagen vor internationalen Gerichten in Vorbereitung.

Am 30.01.2021 wurde beim britischen Unternehmer und Wirtschaftsjuristen Janko Williams in Berlin/Brandenburg eine Hausdurchsuchung und die Durchsuchung der Geschäftsräume durchgeführt – und das in einer selbst in diesen Corona-Zeiten sehr ungewöhnlichen Art und Weise. Denn es war ein mit Maschinenpistolen bewaffnetes mobiles Einsatzkommando (MEK/SEK), das seine Wohnung überfallartig auf den Kopf stelle. Dieser Überfall wurde unter anderem von bayerischen Polizeibeamten geleitet und vollzogen. Der richterliche Beschluss zur Ausführung der Maßnahme stammte vom Amtsgericht München. Der Eingriff der ...
weiterlesen



Wir verwenden keine Cookies, Statistiken, Tracking et cetera.

Wir unterstehen keinen Firmen oder Interessengruppen, wir finanzieren uns ausschließlich durch Ihre Spenden.


© 2021 KDW e.V.