+++     Seit 13. April täglich: Massiver Protest und Demonstrationen in Berlin gegen das geplante Ermächtigungsgesetz II (IfSG 28b).     +++     Oxfam: Weltweit drastische Zunahme von Hungertoten durch Corona-Maßnahmen     +++     Wachsende Zahl von Impftoten und Impfgeschädigten.     +++     DW-Magazin zu 1 Jahr Demokratiebewegung erschienen.     +++     Tiefer Staat USA/Nato mit Kriegsvorbereitungen in Osteuropa, Kramp-Karrenbauer jubelt.     +++     Widerstand wächst gegen Corona-Diktatur und Impfterror in allen betroffenen Ländern (Nato-Raum). Regierung Merkel vor Inhaftierung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit?     +++     Bericht: Größte Demokratiebewegung der Geschichte wächst täglich weiter an. RBB-Propagandist Olaf Sundermayer (»brünftiger Merkel-Eber«) will DW-Journalisten von Gestapo (»Verfassungsschutz«) beobachten lassen.     +++     SPD und CDU am letzten Abgrund.     +++    
Interview

BALLWEG BEFREIT BERLIN — 1. AUGUST 2020!


Der Gründer des Netzwerkes Querdenken, Michael Ballweg, unterstützt die Bewegung für Grundrechte und Basisdemokratie — Großdemo angemeldet


DW: Herr Ballweg, was passiert gerade unter dem Stichwort Corona? 

Ballweg: Ich würde sagen, es ist die größte geschichtliche Umwälzung seit dem zweiten Weltkrieg. Angefangen und ausgehend von China, wurde das ganze Wirtschaftssystem heruntergefahren, ein weltweiter Lockdown mit unklarem Enddatum verkündet. Für Deutschland gab die Regierung bekannt, dass die Pandemie erst vorbei ist, wenn ein Impfstoff verfügbar ist. Normalerweise dauert eine Impfstoffentwicklung fünf bis sieben Jahre.

Am 28. März begannen die Kundgebungen für das Grundgesetz auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Sie sind mit den Hygiene-Demonstrationen und Querdenken in Stuttgart bekannt geworden. Für welche Ziele arbeiten Sie?

Ich hatte mich auch zwei Wochen in den Lockdown begeben, in denen ich mich ausgiebig informiert habe. Ich habe festgestellt, dass online massiv zensiert und Gegenstimmen nicht zugelassen wurden. Ich bin dann mit den Demos in Stuttgart gestartet. Und zwar weil Versammlungs- und Meinungsfreiheit massiv beschränkt wurden, zwei wichtige Säulen der Demokratie. Mit den beiden Punkten sind wir dann mit den Querdenken-Demos gestartet. Wir demonstrieren also mit dem Ziel, sämtliche Grundrechte uneingeschränkt wiederherzustellen.

Wann ist die Pandemie beendet? 

Meiner Meinung nach ist die Pandemie schon lange vorbei. Denn die erste Welle ist augeblieben, sie hat nicht stattgefunden. Die Pandemie ist dann endgültig vorbei, wenn die Bevölkerung sich dafür entscheidet.

Am vergangenen Donnerstag dabattierte der Bundestag die Abschaffung des Bargeldes. Was tun? 

Das Wirtschaftssystem befindet sich seit der letzten Wirtschaftskrise 2008 in einem Notfallmodus. Damals wurden riesige Mengen Bargeldes gedruckt, das System befindet sich seitdem in Schieflage — man sieht ja, was von Seiten der amerikanischen Zentralbank FED, der europäischen EZB und asiatischen Banken kommt. Meiner Meinung nach wird es einen kompletten System-Reset geben, im Zuge dessen die neue Fragen demokratisch beantwortet werden müssen. Insbesondere diese: Dient die Wirtschaft der Bevölkerung oder denjenigen, die bisher maßlos gut damit gefahren sind?

Sie kandieren demnächst als Oberbürgermeisterkandidat Stuttgarts. Was ist Ihr Kernvorhaben?

Das ist sicherlich die Wiederherstellung der Grundrechte. Ich habe ja die Initiative 711 Querdenken ganz bewusst nur für Stuttgart gegründet, weil mir klar war, dass ich nur Dinge in meinem Umfeld ändern kann. Kommunen leiden schon jetzt unter großen Defiziten. Die soziale Infrastruktur wird abgebaut.Privatisierungen von kritischer Infrastruktur wie Wasser- und Stromversorgung müssen verhindert werden. Ich werde mich dafür einsetzen, dass auch bei einem Systemwechsel die wichtigsten Einrichtungen unserer Gesellschaft in der Hand der Kommune bleiben. Denn das ist das Nächste, was passieren soll. Auch Schulen und Kindergärten wird es betreffen.

In Berlin gibt es gute Kontakte zu französischen Oppositionellen. Wie halten Sie es damit? 

Da wir uns nun bundesweit vernetzt haben, kommt der nächste Schritt. Erste Kontakte nach Wien und nach Italien gibt es bei uns immerhin schon.

Und was passiert am 1. August?

Die Bewegung aus dem Süden der Republik erreicht die Hauptstadt. Die Großdemonstration findet auf dem Tempelhofer Feld gemeinsam mit nichtohneuns.de und allen anderen Initiativen statt — für 500.000 Teilnehmer.



Michael Ballweg ist früherer Unternehmer und Betrieber der Seite Querdenken711.de. Die Fragen stellte Anselm Lenz. Das Netzwerk führt eine Reihe weiterer Großdemonstrationen durch: Stuttgart 20.6., Darmstadt 27.6., Ulm 4.7., Stuttgart 11.7., Mannheim 18.7., Crailsheim 25.7., Stuttgart 8.8. usw.




Dieser Text erschien in Ausgabe N° 9 am 19. Juni 2020




Wir verwenden keine Cookies, Statistiken, Tracking et cetera.

Wir unterstehen keinen Firmen oder Interessengruppen, wir finanzieren uns ausschließlich durch Ihre Spenden.


© 2021 KDW e.V.