+++     Größte Demokratiebewegung der europäischen Geschichte: Tägliche Demonstrationen in ganz Deutschland, DEMOKALENDER, hier klicken.     +++     Beobachter: Hunderttausende der deutschen Demokratiebewegung zogen am Samstag durch ganz Berlin in mehreren Aufzügen. Am Samstag #b2509 große Anzahl in Berlin erwartet. Großdemos auch in London, Tel Aviv und ganz Frankreich.     +++     Toter Demonstrant und Gewalt der Inlandsmilizen/Polizeipimpfen: UN-Folterbeauftragter ermittelt gegen Merkel, Müller, Geisel, Slowik.     +++     Neu: Der offizielle Telegram-Kanal!     +++     Schauspieler stehen auf für Demokratiebewegung und freie Presse, Kampagne u.a. mit Jan-Josef Liefers.     +++     Ärzte danken Demokratiebewegung.     +++     Tägliche Zunahme an Impftoten und Impfgeschädigten, Regierung Merkel vor Inhaftierung.     +++     Oxfam: Weltweite Zunahme an Hungertoten durch Corona-Maßnahmen.     +++     Antisemitisches Merkel-Regime terrorisiert oppositionelle Gewerbetreibende, Ärzte, Journalisten, Juristen und Demokratinnen.     +++    

WIDERSTAND INTERNATIONAL DEUTSCH

EIN STAATSSTREICH IN GESUNDHEITLICHEM GEWAND

Von Lucía Hernandes

Entgegen der Behauptung von Politik und Medien, dass die Einschränkungen unserer Grundrechte nur vorübergehend seien und auch nur zu unser aller Schutz vor einem angeblich hoch gefährlichen Virus durchgeführt werden, wird die Welt, wie wir sie kannten, der Vergangenheit angehören. Auch wenn es zu Lockerungen kommen wird, werden diese an Forderungen nach noch mehr Kontrolle und Überwachung gekoppelt sein.

Es geht hierbei nicht um den Schutz vor einem Virus, dessen Gefährlichkeit von vielen Ärzten, Virologen und sonstigen selbständig denkenden Menschen sehr in Frage gestellt wird, sondern darum, mehr Macht und Kontrolle über die Bevölkerung zu erlangen, um sich bei dem kommenden Zusammenbruch von Wirtschaft und Finanzwesen, welcher auch ohne diese Pandemie sehr bald stattgefunden hätte, vor möglichen Aufständen zu schützen oder diese unmöglich zu machen.

Zudem dient sie als perfektes Ablenkungsmanöver, welches die Menschen glauben lassen soll, dass der Zusammenbruch nichts mit diesem Wirtschaftsund Finanzsystem zu tun hat, dass die Schuld nicht bei Großbankiers, Großindustriellen, Finanzspekulanten, korrupten Politikern, propagandistischen Medien und speichelleckenden Journalisten, sondern ganz allein bei einer Armee eines sich ausbreitenden »höchst gefährlichen« Virus liegt.

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, welche bewusst die Zerstörung von kleinen und mittelständischen Unternehmen zum großen Vorteil der Großunternehmen herbeiführen werden, dienen dem schon seit längerer Zeit stattfindenden Niedergang der weltweiten Wirtschaft nur als Beschleuniger. Die stagnierende Realwirtschaft und die realitätsferne, aufgeblasenen Finanzwirtschaft wären auch ohne die Pandemie zu Fall gekommen und nach dem Zusammenbruch und Neustart des Systems wird das Großkapital noch mehr Macht und Kapital in seinen Händen konzentrieren können.

Mit Hilfe einer weltweiten, kontrollierten Massenpanik sollen die Menschen freiwillig sich ihrer Freiheiten und Rechte entledigen, sollen sie bedingungslos sich all den totalitären Forderungen von korrupten Politikern, Wissenschaftlern und »philanthropischen« Milliardären beugen oder sie selbst einfordern, soll sie der Wahnsinn dazu bringen, sich vor ihren Herrschern auf die Knie zu werfen, um darum zu bitten, dass ihnen endlich Fesseln angelegt werde.


© Bild: Louise Thomas

In den vergangenen Jahren gab es weltweit Proteste gegen die unwürdigen Bedingungen, die dieses Gesellschaftssystem für die Mehrheit der Bevölkerung erzeugt. Sei es in Ecuador, Kolumbien, Bolivien, Chile, Bangladesch, Indien oder Frankreich, weltweit protestierten die Menschen gegen die sich immer weiter verschärfende soziale Ungleichheit, die gnadenlose Ausbeutung ihrer Arbeitskraft und gegen die Entwürdigung ihres Lebens.

Es war an der Zeit, dass die Klasse der Ultrareichen und deren Handlanger den, von ihnen schon seit langem beeinflussten, weltweiten gesellschaftlichen Transformationsprozess beschleunigen. Ihr Ziel ist die weltweit absolute Konzentration von politischer und wirtschaftlicher Macht in den Händen einer kleinen Minderheit, die Zentralisierung und Lenkung aller menschlichen Aktivitäten mit Hilfe eines durch Algorithmen gesteuerten, digitalen Überwachungs- und Kontrollsystems.

Aus einer geschichtsphilosophischen Perspektive könnte man behaupten, dass dies die Evolution der Macht vom primitiven und brutalen Prinzip der lokalen Herrschaft durch Feuer und Schwert hin zur globalen Technokratie ist, in der die Gesellschaft einer Maschine gleicht, welche von den modernen Herrschern in Gang gesetzt wird.

Deswegen sollten wir uns dem Abbau unserer in Jahrhunderten erkämpften Freiheiten und dem Ausbau von noch mehr Überwachung und Kontrolle vehement widersetzen. Was wir für eine wahrhaft freiheitliche und demokratische Grundordnung brauchen, ist nicht mehr Zentralisierung und weniger Demokratie, sondern einen radikalen Föderalismus und eine wirkliche Demokratie, in der nicht korrupte Politiker, sondern die Bürger selbst die Entscheidungen treffen.

Das, von unten bestimmte politische System sollte ein Spiegel der Bedürfnisse und Wünsche der gesamten Bevölkerung sein und allen den Wohlstand ermöglichen können. 

WIDERSETZEN WIR UNS DEN TOTALITÄREN BESTREBUNGEN DER ULTRAREICHEN HERRSCHERKASTE UND IHRER HANDLANGER IN POLITIK, MEDIEN UND WISSENSCHAFT UND KÄMPFEN WIR FÜR FREIHEIT, GLEICHHEIT UND GESCHWISTERLICHKEIT! DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR!




Dieser Text erschien in Ausgabe N° 7 am 05. Juni 2020




NEU: Der offizielle Telegram-Kanal

Der Demokratische Widerstand ist jetzt auch auf Telegram vertreten.

  Kanal öffnen  

Wir verwenden keine Cookies, Statistiken, Tracking et cetera.

Wir unterstehen keinen Firmen oder Interessengruppen, wir finanzieren uns ausschließlich durch Ihre Spenden.


© 2021 KDW e.V.